Der Gasthof Bucksande

doppelzimmer.jpgDer Gasthof Bucksande liegt im Süden der Gemeinde Apen im Ammerland. Er ist einen kurzen Spaziergang vom einzigen Bootsanleger in der Region Ammerland, mit direkter Anbindung an die Nordsee, entfernt. Neben einem abwechslungsreichen Gastronomie-Angebot stehen den Gästen 24 Hotelzimmer zur Verfügung. Der große Saal bietet auch großen Gesellschaften ausreichend Platz.

Zur Touristeninformation im Nachbarort Barßel laufen Sie ca. 12 Minuten. Dort erfahren Sie alles über die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten in die umliegende Ammerländer Parklandschaft und das Erholungsgebiet Barßel-Saterland.
Die komfortablen Hotelzimmer sind gemütlich eingerichtet und zeitgemäß ausgestattet. Warme und lebendige Farben versprühen eine freundliche Atmosphäre. In den geräumigen Familienzimmern haben Sie und Ihre Kinder genug Platz.

Freuen Sie sich auf verschiedene Schlemmerbuffets

Ein umfangreiches Frühstücksbuffet erwartet Sie täglich im Restaurant. An Sonntagen gibt es zusätzlich ein großes Mittagsbuffet mit nahezu allem was das Herz begehrt. An Samstagen lädt das Gästehaus zu einem ebenfalls reichhaltigen Schlemmerbuffet. Unsere Küche bietet internationale und regionale Speisen.

aussen.jpg
clubzimmer.jpg
zimmer.jpg
saal.jpg

Geschichte

beibucksande2.jpgBucksande ist der historische Name eines Gehöfts und wird erstmalig im Seelenregister von 1789 erwähnt. 1812 erwirbt der Krügerwirt und Köter Friedrich Hinrichs Reil das Gehöft Bucksande. Er errichtete an dieser Stelle ein Kauf- und Handelshaus und unterhielt umfangreiche Geschäftsbeziehungen mit dem gegenüberliegenden Münsterlande.

Seit dieser Zeit wird das Gehöft Bucksande von Generation zu Generation weitergegeben und schließlich zum Hotel "Gasthof Bucksande" ausgebaut. Seit 1991 führt Inhaber Gerrit Reil als Ur-Ur-Ur-Enkel von Friedrich Hinrichs Reil die Geschäfte. Mit immer neuen Ideen und Renovierungsarbeiten hat er es geschafft, den Gasthof Bucksande zu einer modernen, gut besuchten Gastronomie zu entwickeln.


Bucksande um 1910

Bucksande historisch
 

Der Bock von Bucksande

Die überlieferte Geschichte berichtet vom Bock auf sandiger Anhöhe auf der Südseite des Gasthofes. Durch ihn wurde diese Stelle so bekannt und erhielt den einprägsamen Namen Bucksande.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Nordloher Tiefs war eine kleine Schiffswerft und auf dieser Seite der Hafen, der die Region mit Gütern versorgte und von dem aus Brenntorf verschifft wurde. Und jedes mal, wenn sich ein Kahn näherte oder die Männer beim Verladen waren, begrüßte sie ein stattlicher Schafbock mit seinem Blöken.

 

 

brueckebucksande2.jpg

 

Bucksande - Der Ort

start1.jpg
bucksande.jpg
start4.jpg
start5.jpg
umgebung.jpg
 


ammerlandroute.pngbarssel-saterland.pngadfc-bettnbike.pngfehnroute.pngmoorerlebnisroute.png

Gasthof Bucksande | Bucksande 1 | 26689 Apen | Tel 04499-1530 | Fax 04499 - 7171 | info@bucksande.de

AnbieterkennzeichnungAGBWiderrufsbelehrungDatenschutzHaftungsausschlussFehler/Problem meldenDiese Webseite nutzt freeline CMS
© 2017 freeline webservice und der Betreiber von www.bucksande.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber. Im Falle, dass bei genannten Preisen keine abweichenden Angaben gemacht werden, handelt es sich um Endkundenpreise inkl. Umsatzsteuer. Sofern Versand angeboten wird, gelten die auf der Webseite oder in den AGB aufgeführten Versandkosten.